Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Fre2018 1Den Strukturwandel eines im Umbruch befindlichen wirtschaftlich problematischen Raumes vor Ort an zwei Tagen kennenzulernen, war Ziel des W-Seminars Geographie „Die Mittelgebirge Deutschlands“ am MRG unter der Leitung von Oberstudienrätin Veronika Frenzel. Der Bayerische Wald, ein nach dem Niedergang der Glasindustrie von der Abwanderung stark betroffener Raum, investiert in zunehmendem Maß in den Tourismussektor. Voraussetzung dafür ist eine landschaftlich attraktive Region. Dies konnten die Schüler bei einer kleinen Wanderung um einen Teil des eindrucksvollsten Geotops Bayerns, den  großen Pfahl, einen bizarren Quarzfelsen, der den ganzen Bayerischen Wald durchzieht, erfahren. Natürlich wurde auch dem Nationalpark ein Besuch abgestattet und im „Haus der Wildnis“ und in den dazugehörigen Wildgehegen konnte man die hier lebende Tierwelt wie Luchs und Wolf einerseits „life“ erleben und andererseits wurde uns die Problematik des Biosphärenreservates in einer eindrucksvollen Konzeption vor Augen geführt. Weitere Ziele waren die noch existierende Glasindustrie in Zwiesel und das an pädagogischen Zielen orientierte Waldmuseum. Am nächsten Tag stand der Besuch des Glasmuseums in Frauenau an, eine sehr intelligente Päsentation der Geschichte der Glasherstellung mit seinen phantastischen gläsernen Gärten und den dazugehörigen Objekten, die zeigen, dass man mit diesem zerbrechlichen Material eindrucksvolle Kunstwerke schaffen kann. Schließlich wurden den Schülern in der Stadt Regen durch die dortige Tourismusbeauftragte die Bemühungen der Region, sich gegen andere Mittelgebirgs-konkurrenten als Urlaubsziel abzusetzen, anhand einer Powerpoint-Präsentation aufgezeigt. Wellness, Wandern und Fahrrad fahren sind im Großen und Ganzen die touristischen Schwerpunkte, die die Vorzüge der Region jeder auf seine Weise nutzen. Das P-Seminar „Exkursion“ begleitete das W-Seminar, um die Durchführung einer solchen Fahrt kennenzulernen und die Eignung des Ziels „Bayerischer Wald“ für eine Tagesfahrt für die fünfte Jahrgangsstufe zu untersuchen. 

Fre2018 2

logo internatInternat Max-Reger

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

Login