Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Advents-Konzerte des Max-Reger-Gymnasiums

 Eine musikalische Einstimmung auf das Weihnachtsfest konnten am vergangenen Wochenende die Besucher der  beiden Adventskonzerte in der Paulanerkirche in Amberg genießen. Dort wurde an zwei aufeinander folgenden Abenden Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium (Teil I-III) aufgeführt.

Dargeboten wurde das Werk von einem ca. 150-köpfigen Laienensemble, das sich aus Schülerinnen und Schülern des Max-Reger-Gymnasiums (unterstützt durch einige Aushilfen aus den Reihen der Lehrkräfte sowie Ehemalige) und dem Konzertchor der Paulanergemeinde zusammensetzte.

Weiterlesen ...

Johann Sebastian Bach, das "Weihnachtsoratorium"!

Ein Werk... ein Wert in unserer Kultur. Und das nicht nur in der Musikwelt, sondern überhaupt in der Weihnachtszeit, in der wir alle feiern, die Geburt Christi, die Familie, christliches Handeln und Denken.

"Jauchzet, frohlocket!" so beginnt der Eingangschor, von Johann Sebastian Bach im Jahr 1734 komponiert. Festliche und strahlende Trompeten und Pauken eröffnen das Werk. Flöten, Oboen, Fagott, Orgel, Streicher und schließlich der Chor kommen hinzu.

Jauchzen, frohlocken: das können der Chor (Leitung: OStRin Michaela Treese) und das Orchester (Leitung: StDin Maria Anna Feldmeier-Zeidler) des Max - Reger- Gymnasiums im wahrsten Sinne des Wortes! Denn im Normalfall ist eine Aufführung des Weihnachtsoratoriums Teil I - III für einen Schulchor und ein Schulorchester allein nicht machbar: das Werk ist zu lang, sehr schwer, man braucht vier Gesangssolisten aus dem Profibereich, Trompeten- und Holzbläserparts gehören zu den Königsdisziplinen der jeweiligen Instrumentalisten.

Weiterlesen ...

Am 15. November 2015 veranstaltete das Max-Reger-Gymnasium im Rahmen des P-Seminars Musik im Jugendzentrum ein Musiktheater für Kinder ab sechs Jahren.

Zunächst begrüßte Frau StDin Feldmeier-Zeidler, die Leiterin des Seminars das Publikum. Sie  stimmte die Kinder auf eine Reise ein, die nicht in ferne Länder führen würde, sondern in andere Zeiten. Da die Kinder schon an der Eingangstür von den Schülerinnen des P-Seminars in prächtigen Kostümen und angetan mit Perücken empfangen wurden, waren die Kinder sehr gespannt, was denn nun kommen würde.

Weiterlesen ...

Das musische Gymnasium öffnet am 17. Juli von 18 bis 24 Uhr wiederholt seinen Pausenhof für das mittlerweile 11. MRG Open Air. Der Sound unter freiem Himmel wird wie in den vergangenen Jahren fast ausschließlich von Bands, die größtenteils aus MRG-Schülern bestehen, erzeugt.

Die Veranstaltung hat in den vergangenen zehn Jahren zwar ihre Grundidee - Bühne für die Rock-, Metal-, Reggae- und Popschiene des MRG zu sein - nie verändert, wechselt aber jedes Jahr durch die unterschiedlichsten musikalischen Ausrichtungen der Bands leicht ihr Gesicht und stellt sich jedes Jahr ein bisschen professioneller auf.

So ist auch das diesjährige Lineup von verschiedensten Musikrichtungen geprägt. Als Opener fungieren in diesem Jahr ab 18 Uhr die Jungs von Burning Head. Die Band, bestehend aus vier Musikern, wird den Abend mit gecoverten Heavy Metal und Hard Rock Songs eröffnen. Im Anschluss zeigen die Mitglieder von Morgan´s Crimson mit Coversongs dieses Genres bereits zum zweiten Mal ihr Können auf dem MRG Open Air. Die fünf Mitglieder von Devils Dime werden daraufhin mit Songs aus dem Hard ‚n‘ Heavy die Bühne übernehmen. Danach performt Inchoate Songs aus dem Bereich des Alternative- und Akustikrock. Die Band verspricht echte, ehrliche Musik mit Gänsehautgarantie und neue, ungehörte Songs aus dieser Musikrichtung. Als Headliner des diesjährigen Jahres werden InProduction mit einer Mischung aus Rocksongs für einen gebührenden Abschluss sorgen. Die vier Jungs haben in den vergangenen Jahren viele erfolgreiche Auftritte absolviert und fungierten beispielsweise als Vorband der Antenne-Bayern-Band.

Weiterlesen ...

Zum dritten Mal findet in diesem Schuljahr der "Aktionstag Musik" statt, initiiert von der Bayerischen Landeskoordinierungsstelle Musik. Angesprochen sind Kindertageseinrichtungen, Schulen, Musikschulen, Vereine und Musikinstitutionen. Ziel ist, dass möglichst viele Kinder und Menschen sich beteiligen am gemeinsamen Singen und Musizieren, Motto ist "Spaß an der Musik, Spaß und Freude am gemeinsamen Musizieren", also kein perfektes Konzert wird angestrebt, sondern ein entspanntes und fröhliches Singen "für die Seele". Damit sich alle, die sich an diesem Event beteiligen wollen, gut vorbereiten können, ist von der Koordinierungsstelle ein Liedkatalog vorgeschlagen.

In Amberg findet dieser Aktionstag am 7. Juli statt, von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Maltesergarten. 

Insgesamt beteiligen sich 400 Schüler aus Amberger Schulen, Grundschulen und Gymnasien.

Allein das Max-Reger-Gymnasium stellt ca. 100 Schüler: alle 5. Klassen (Musiklehrer FeZ, Pre, Tre) beteiligen sich, außerdem der Unterstufenchor (Hed) und zudem das Unterstufenorchester "Schulstreicher" (Leitung: Musiklehrerin Frau Straub). "Gemeinsames Musizieren", "Freude am Musizieren": seit jeher ein Motto des MRG in allen Jahrgangstufen, über alle Jahrgangstufen greifend.

logo internatInternat Max-Reger

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Login