Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Das Max-Reger-Gymnasium lädt zu seinen drei Weihnachtskonzerten ein. Sie finden statt am Montag,18.12. und Dienstag, 19.12. im Festsaal der Schule um 19.00 Uhr, Eingang Kugelbühlstraße. Am Mittwoch, 20.12. beginnt das dritte Konzert im Kongregationssaal um 19.30 Uhr. Für dieses Konzert im Kongregationssaal benötigen Sie eine kostenlose Platzkarte, die über das Sekretariat des Max-Reger-Gymnasiums zu beziehen ist.

Link zu den Programmen

An den drei Abenden werden drei unterschiedliche Programme musiziert, um möglichst vielen der Schüler des Musischen Gymnasiums eine Chance zu geben, ihre Talente an ihren Instrumenten und in den Ensembles zu zeigen.

Am Montag freut sich vor allem der Unterstufenchor mit Liedern aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ auf Ihren Besuch. Neben solistischen Beiträgen von Violine, Querflöte, Kontrabass, Klavier, Saxophon und Orgel werden auch kleinere Ensembles, wie z.B. das Barocktrio und das Streichquartett zu hören sein.

Am Dienstag beginnt das Konzert mit den Schulstreichern, die u.a. ein Hirtenrondo des ehemaligen Musikkollegen Helmut Walter erklingen lassen. Solisten an der Orgel, am Klavier, der Geige, dem Saxophon oder Querflöte aus der Mittel- und Oberstufe stimmen mit Werken von Vivaldi, Dancla, Mendelssohn, Telemann, Bach und Mozart auf Weihnachten ein. Auch moderne Klänge von Brubeck, Höller oder Willison sind zu hören. Am Ende verbreitet das Tango Trio mit dem „Flor de Lino“ von Stamponi sowie das Sax Reger Ensemble mit einem Winter Wonderland-Arrangement von Bernard beschwingte Weihnachtsmelodien.

Am Mittwoch beginnt das Orchester mit dem 1. Satz aus Mozarts Violinkonzert KV 216. Das Querflötenensemble wird uns mit einer Bearbeitung von Griegs Suite „Aus Holbergs Zeit“ verzaubern. Gitarrenklänge von den Komponisten Tárrega und Mertz sowie das Sax Reger Quartett führen uns mit Werken von Piazzolla und Singelée auf eine Reise in andere Länder.

MRG-Brass bietet mit Trompeten und Posaunen festliche Weihnachtsklänge.

Das Streichtrio intoniert zwei Sätze des Spätromantikers Robert Fuchs. Der MRG Chor spannt den Bogen mit Werken von Melchior Franck, Martin Vogt bis zu einem Alleluja von Ralph Manuel.

Im Rahmen des Erasmus-Programms, an dem die Schule teilnimmt, erklingt zum Schluss des Abends eine Symphonie von Johann Christoph Vogel, die 230 Jahre in der fürstlichen Hofbibliothek Thurn- und Taxis auf ihre Entdeckung wartete. Das Orchester des Max-Reger-Gymnasium führt dieses Werk erstmalig in der Öffentlichkeit auf. Diese Uraufführung zeigt den europäischen Gedanken des Erasmus-Projekts auf: der längst vergessene Nürnberger Komponist wirkte zu Zeiten Mozarts auch in Paris.

Das Max-Reger-Gymnasium lädt herzlich ein.

logo internatInternat Max-Reger

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Login