Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Am 15. November 2015 veranstaltete das Max-Reger-Gymnasium im Rahmen des P-Seminars Musik im Jugendzentrum ein Musiktheater für Kinder ab sechs Jahren.

Zunächst begrüßte Frau StDin Feldmeier-Zeidler, die Leiterin des Seminars das Publikum. Sie  stimmte die Kinder auf eine Reise ein, die nicht in ferne Länder führen würde, sondern in andere Zeiten. Da die Kinder schon an der Eingangstür von den Schülerinnen des P-Seminars in prächtigen Kostümen und angetan mit Perücken empfangen wurden, waren die Kinder sehr gespannt, was denn nun kommen würde.

Fanni eröffnete das Schauspiel: versehentlich drückte sie den Auslöser einer Zeitmaschine, der sie sich auf ihrer Kleidertruhe befand. Durch diesen Knopf begann ihre Reise durch vergangene Zeiten, beginnend in der Epoche des Barocks, über die Klassik und Romantik bis hin zur Moderne und wieder zurück in das Jahr 2015. In diesen Zeiten unterwegs traf Fanny ganz seltsam aussehende Gestalten, deren Frisuren und Kleider sie zunächst völlig verwunderten. Doch schnell lernte sie diese Damen kennen und ließ sich von ihnen zeigen und erzählen, welche Art von Musik und Instrumente es in deren Zeitepochen gab. So zeigte ihr die Barockdame, wie man zu einem auf dem Cembalo gespielten Menuett tanzt. In der Klassik übte Mozart gerade mit Papageno aus der Zauberflöte dessen Arie ein, danach erklang ein romantisches Stück auf der Harfe und im Jahr 1960 erklang auf einem Straßenfest ein swingendes Saxofonduo und ein Rock'nRoll Paar legte einen fetzigen Tanz auf das Parkett. Von Fanny neugierig gemacht, reisten alle mit ihr in der Zeitmaschine mit, bis alle wieder im Jahr 2015 ankamen, wo Fanny ursprünglich in ein Konzert ihrer Lieblingsband gehen wollte. Es wäre kein richtiges Konzert für Kinder, wenn diese nicht aktiv sein und mitmachen dürften. So tanzten alle eifrig Menuett, schmetterten das "Vogelfänger"-Lied, klatschten zu heißen Rhythmen und zum Schluss tanzten und sangen alle gemeinsam mit der Band "In Production" das "Flieger"-Lied.

Nach dem großen Schlussapplaus gab es noch ein Schmankerl für die Kinder: Sie durften auf die Bühne kommen und alle Instrumente ausprobieren. Begeistert nahmen sie dieses Angbot an, denn wann kann man schon auf einem Cembalo, einer Harfe, einem Cajon oder E-Gitarre spielen.  

Ein tolles Konzert, nicht nur für die Kinder, auch alle anwesenden Eltern wurden kurzweilig unterhalten. "Hut ab" vor den Schülerinnen des P-Seminars Musik und ihren Helfern.

logo internatInternat Max-Reger

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Login